III-VISIONS – Werke von Brückner, Behnert und Mardo

On 12. Dezember 2012

Vom 20. Dezember 2012 bis 29. Januar 2013 präsentierte die Galerie »F37« die Vernissage „III-VISIONS“. Eine Ausstellung mit Werken der Künstler Wolfgang Brückner, Ronny Behnert und Heike Mardo.

Wolfgang Brückner ist ein Fotograf, der die Ordnung und deren vielseitige Strukturen um sich herum wahrnimmt, sie versucht zu erfassen und zu verinnerlichen. Er fängt die vorhandenen, offensichtlichen Strukturen fotografisch ein, verarbeitet sie und fügt sie neu zusammen. So versucht er seine Eindrücke der Welt anderen mitzuteilen. Auf diesen Bildern ist nichts geändert, einfach wegoperiert oder übermalt – Werbebotschaften, Menschen und Fahrzeuge werden genauso integriert, wie die in Berlin allgegenwärtigen Baustellen und Warnschilder. In diesen Bildern stecken 40 Jahre fotografische Begeisterung und Arbeit, die jeder Betrachter auch sofort sehen kann.
www.strukturforscher.de

Heike Mardo ist staatlich anerkannte Fotografin (IHK), geboren und aufgewachsen im Südwesten Deutschlands, lebt und arbeitet seit 4 Jahren in Berlin. Ihr Fachgebiet: Portrait & Architektur. „Fotografieren ist mir ein Bedürfnis. Solange ich denken kann, habe ich zwei Sichtweisen auf das Leben und die Welt: die mit und die ohne Kameralinse.“ so Heike Mardo.
www.mardo-photo.com

Ronny Behnert wurde in Luckenwalde, einer Kleinstadt, südlich von Berlin geboren. Schnell zog es ihn in die Hauptstadt Deutschlands, in der er, mit mit einigen Unterbrechungen, seit 1989 lebt und arbeitet. Nach seiner Ausbildung verschlug es ihn beruflich für eine begrenzte Zeit nach Frankfurt am Main und auf die Insel Sylt im Norden Deutschlands. Aktiv Fotografieren tut Ronny Behnert seit 2007. Während der Ausarbeitung seiner fotografischen Fähigkeiten und der Entwicklung einer eigenen Handschrift gründete er sein eigenes Projekt »Håggard Photography« im Jahr 2010 und arbeitete seitdem für diverse Zeitungen, Zeitschriften und Magazine. Seine persönliche Kunst, die es ihm ermöglicht sich selbst zu finden, möchte der Fotograf auch in Zukunft ausarbeiten und weiter entwickeln und versucht so oft es geht die Welt zu erkunden.
www.bewegungsunschaerfe.de

Comments are closed.